Sitemap
Kontakt
Links
+++ erd.trabant +++

+++ erd.trabant +++

blablabla

blablabla

Pandora², Version 2 der eierlegenden Wollmilchsau ab Winter 2009 verfuegbar

1!.April 2009

Pandora², oder auch Version 2, die Neuauflage der eierlegenden Wollmilchsau soll nach internen Informationen einer geheimen Entwicklermailingliste bereits im Winter 2009 an den Start gehen.

Wie durch einen Informanten bekannt wurde, diskutieren in einer nicht oeffentlichen Mailingliste die Entwickler bereits ueber eine Pandora 2, oder auch Pandora².
Den letzten Informationen zufolge soll diese noch besser ausgestatt sein und auch die letzten Beduerfnisse der User decken.
Den Aussagen zufolge wird die Pandora2 folgende Spezifikationen mit sich bringen:


---------------------------------------
CPU: ARM Cortex 777/999 oder dual Hardcore 666 MHZ
GPU: 200MHZ Hardware 2D und 3D Beschleunigung (OpenGL 3.0)
Akku ~6000mAh fuer ca 10 Stunden Dauerbetrieb.
1GB interner Ram
4GB high perf NAND
LCD: 1024x640 6" Widescreen, 16,7 Millionen Farben mit Touchscreen, Multitouchfaehig
Dual DBTV-Receiver
integrierter MPEG-en/decoder Chip
Solarpanel
Tastaturbeleuchtung, Hintergrundbeleuchtet, sowie eine verstellbare LED am Bildschirm.
GPS Empfaenger
UMTS/GSM Modem
Wireless Lan Wifi 802.11b/g 54MBit
Bluetooth
2 MP Webcam mit IR Light fuer Nachtaufnahmen, kann um 180 Grad gedreht und 90 Grad geschwenkt werden
2x IRDA, back/front
Power On/Off Master Switch, hidden Reset Button
Soft Power on/off + Standby Button
Freeze Button
Menu Button, select Button etc
Speaker on/off switch
Volume Wheel
ext. Power (9V)

Digitaler Gamepad
2 analoge Sticks
Scrollrad
4 Controlerbuttons (Mouse etc)
extended Keyboard, wesentlich mehr Tasten
14 F-Keys/Num-Keys
mini NumPad

1x SD
2x mini SDHC Slots

Headphone
ext. Stereo Mic
Line In
Line Out
SPDif
Video In
Video Out
ext DBTV-Antenne
ext Wifi-Antenne
1x USB, 1x miniUSB
1x USB-Client
Extension Port
Cellphone Card Slot, using internal UMTS Modem
Serial (Western)
Modem (Western)

Solarpanel (auf der Displayoberseite)

Statt den vielen LEDs wird ein mini OLED Display mit 160x80 Pixel herhalten, dieses ist auch frei Programmierbar und ist mit den NumPad und Gamecontroler verbunden, besitzt aber einen eigenen kleinen Treiberchip auf dem auch kleine Anwendungen laufen koennen...

Optional kann ein interner sd speicher bis 16GB eingebaut werden (micro SDHC)

eine Dockingstation wird erhaeltlich sein mit:
        Ethernet
        zusaetzlichem Akku bis 10000 mAh
        CD/DVD-RW
        CF-Card Reader
        Platz fuer optionale 2,5" HD
        4-fach USB Hub
        SubWoofer
        2 kleine Klappboxen, abnehmbar
   
Die Pandora in verschiedenen Versionen verfuegbar werden, Gehaeusefarbe ist aus vielen Farben waehlbar und beim Material soll die Wahl zwischen Alu und Plastik/Alu Gehaeuse bestehen.
Das Gehaeuse faellt insgesamt nur unwesentlich groesser aus.
Zum Lieferumfang gehoert dann auch eine Silikonhuelle (das Gleitgel muss man sich allerdings selbst kaufen) oder ein Wuschelweicher Beutel aus echtem Mohair damit sich die P wohl fuehlt. Gegen Aufpreis wird es eine Titanbeschichtung geben.
Das gesamte Gehaeuse ist Stoss und Spritzwassergeschuetzt.
Die Anschluesse sind allesamt hinter Klappen versteckt.
Selbstverstaendlich verfuegt die P² ueber einen Flaschenoefnner aus Edelstahl an der Unterseite des Gehaeuses.
Die Pandora² wird auch als Bausatz bzw Modularer PDA ausgeliefert werden. Man kann sich dann das Grundmodul mit Gehaeuse, Display, Tastatur und Grundplatine kaufen und es modular erweitern. Dabei besteht die Wahl zwischen fertigen Modulen und einzelnen Bausaetzen zum Loeten oder einer kostenlosen 3D Version mit dem Modell und allen Texturen (.blend).

Softwaremaessig wird sich auch noch einiges tun, die Entwickler von Blender haben eine spezielle PandoraVersion angekuendigt die die Multitouchfaehigkeiten nutzt (Blender 2.5 fuer ARM)
Die Entwickler von Flightgear arbeiten ebenfalls an einer Umsetzung.
Statt einer normalen Desktopverwaltung wid eine 3D Umgebung eingesetzt werden die voll auf OGL setzt und statt den ueblichen Applets kuemmern sich kleine AI Programme um die regelmaessigen Aufgaben, angeblich sind Entwickler der frueheren Creature Version mit ins Boot gekommen. Mehr Details waren ueber diesen raetselhaften Desktop nicht in Erfahrung zu bringen.

Heiss wure auch um den zu verwendenden Prozessor disakutiert, fest steht aber das es bei einem ARM bleibt. Das hat den entscheidenden Vorteil das man sein System nicht mit MS verseuchen kann. Es ist lediglich noch nicht klar ob statt des 777 ein 999 eingesetzt wird oder man auf den stromsparenden 666 DualHardCore mit Ultrabackpipes setzt.
-----------------------------------------------------------

Es gibt auch schon ein Preview-Render,
Schaut aber schon ganz passabel aus finde ich :) *sabber*

/pandora_v2_1april2009.jpg


v.


>>PopUP / Drucken / Print<<
blablabla